Schüler Ruderverein Kronenburger See e.V.

Vereinsgeschichte

Seit Herbst 2010 können am Kronenburger See richtige Ruderboote bei ihrem Training beobachtet werden. Das Rudern am See begann zunächst mit einem Doppelvierer, einem Leihboot vom Ruderclubs Meschede (Hochsauerlandkreis), der die junge Rudergruppe in ihrer Gründungsphase mit Boot und Bootshänger unterstützte. Im Februar 2011 gründeten dann auf Initiative von Sebastian Sammet Vertreter der Graf Salentin Schule Jünkerath, der Georgschule Dahlem-Schmittheim und der Jugendbildungsstätte Don Bosco den Schülerruderverein Kronenburger See e.V., der jedem ruderinteressiertem offensteht. Der Verein wird in seiner wichtigen Gründungsphase von allen Beteiligten sehr gut unterstützt und verbindet durch drei Einrichtungen, Einzelmitgliedschaften von Erwachsenen und Jugendlichen und die ersten gemeinsamen Aktivitäten am See, z.B. das Abrudern im Oktober, sowie das Wintertraining in Dahlem und Jünkerath sogar zwei Bundeländer.

Durch Vermittlung von Ortsvorsteher Reinhold Rader wurde die Verbindung zu Herrn Bürgermeister Müller hergestellt, der den kleinen Verein mit der Aussicht auf eine Fläche am See zur Sicheren Lagerung der Boote unterstützte und für die Belange des Rudervereins immer ein offenes Ohr hat. Aktuell kann der Verein jetzt zwei Doppelvierer und drei Einer vorweisen, die eine geeignete Ausbildung im Rudersport für zwei Schulen ermöglichen. Der Ruderverein hat mit renoviertem Bootsmaterial anderer Vereine begonnen, doch auch diese Boote wären durch den Förderverein einer Schule allein nicht erschwinglich gewesen. In diesem Zusammenhang nochmals vielen Dank an die Kreissparkasse Euskirchen für den Zuschuss zum Doppelvierer (Georgschule) und die Kreissparkasse Vulkaneifel für die Förderung des Bootshängers (Graf Salentin Schule), den Firmen RWE und Fassbender Tenten sowie den Fördervereinen der beteiligten Schulen, der Jugendbildungsstätte Don Bosco und allen Beteiligten aus Verein, Schulen und Elternschaft. Das Vereinsgelände ist bereits als Stahl-Doppelstabmattenzaun unmittelbar vor dem Wirtschaftsgebäude/ Restaurant des Sees erkennbar. Sobald es das Wetter zulässt, folgt die Erweiterung des Geländes durch Halterungen für die Boote und deren Material, einen Schaukasten für Termine, etc. Boote und Gelände werden voraussichtlich im April eingeweiht, dem offiziellen Monat, in dem angerudert wird und die Rudersaison beginnt.